In Helvetien ist der 1. August Nationalfeiertag. In diesem, wie in anderen ehemals keltisch (oder germanisch) besiedelten Gebieten wurde in der Zeit Ende Juli, Anfang August ein Mondfest gefeiert. Das Fest hieß Lughnasad bzw. Hörmeidirblot, es war dem feurigen Gott Lug und seiner Gemahlin der Kornmutter Annona geweiht.Lug musste Wärme und Süße in die Früchte tragen. Das bisher Gewordene wurde in seine nächste Stufe überführt. Die Zeit der Ernst war nicht mehr weit.
Da es sich um ein Mondfest handelte, richtete sich das Datum nach dem Stand des Mondes, es war demnach beweglich. Dieses Fest fand am zweiten Vollmond nach der Sommer-Sonnenwende statt. In diesem Jahr ist der zweite Vollmond erst am 14.August, also verhältnismäßig spät im Jahr. Lughnasad bzw. Hörmeidirblot würde also diesmal erst Mitte August gefeiert werden. Vielleicht lohnt es sich, Natur und Wetterverhältnisse, die nächsten 14 Tage lang, daraufhin zu beobachten. Zeigt sich dieses Jahr etwas, was in den anderen Jahren kaum zu bemerken ist? Vielleicht finden Sie ein bisschen Zeit, für eine etwas andere Sommerbeschäftigung.